Aktueller Stand

Von 2014 bis 2017 wurden die Sedimentwülste an den Böschungen des Rheintaler Binnenkanals in vier Etappen zwischen Lienz und Montlingen, sowie zwischen Balgach und Au abgetragen. Diese Sofortmassnahme erhöht die Abflusskapazität des Binnenkanals um mehr als fünf Kubikmeter pro Sekunde und ist als vorgezogener Teil des Hochwasserschutzprojekts zu verstehen.

Der Abtrag des Erdreichs an den Böschungen dient der Hochwassersicherheit, denn im Laufe der letzten Jahrzehnte haben sich an den Ufern des Rheintaler Binnenkanals immer mehr Sedimente angesammelt und damit das Abflussvolumen des Gewässers reduziert.

Die Bauherrschaft ist sehr bemüht darin, die jährlich anfallenden Kubaturen für Bodenverbesserungsprojekte einzusetzen. Von den insgesamt 6‘416m3 Lettenabtrag konnten 2018 rund 5‘325 min Bodenverbesserungsprojekte in Kriessern, Rüthi und Sennwald verwendet werden. 1‘091 mwurden wegen erhöhter Schwermetallbelastung in eine Deponie geführt. Dank vorausschauender Planung und Wetterglück musste konnten die Arbeiten innerhalb der engen vorgegebenen Termingrenzen ausgeführt werden. Die Arbeiten wurden mit Bewilligung und in enger Zusammenarbeit mit der Fischereiaufsicht durchgeführt

Im Sommer/Herbst 2019 folgt die 6. Etappe des Lettenabtrags am Rheintaler Binnenkanal.

Etappen

1. Etappe (Winter 2013/14):
Widnau-Au (Brücke Rheinstrasse - ARA Rosenbergsau); Rüthi (Kanalfohrengraben - Brücke Büchelstrasse)

2. Etappe (Winter 2014/15):
Diepoldsau-Widnau-Au (Sternenbrücke - Brücke Rheinstrasse und ARA Rosenbergsau - Brücke Oberfahr); Rüthi (Abtragung Auflandung Kanalsohle)

3. Etappe (Winter 2015/16):
Diepoldsau-Au (Drei Brücken - Sternenbrücke und Brücke Oberfahr - Brücke Zollstrasse)

4. Etappe (Sommer/Herbst 2017): 
Au: Bahnhof SBB bis Monstein, linke Gewässerseite
Montlingen: SAK Montlingen bis Brücke Kantonsstrasse
Rüthi/Lienz: Bahnhofbrücke bis SAK Lienz

5.Etappe (Sommer/Herbst 2018):
Au: Bahnhof SBB bis Brücke Zollstrasse, linke Gewässerseite. Bereich um das Wasserwerk Au Nord, rechte Gewässerseite.
Montlingen: SAK Montlingen bis Brücke Kantonsstrasse, jeweils andere Gewässerseite als 2017
Rüthi/Lienz: Bahnhofbrücke bis SAK Lienz, jeweils andere Gewässerseite als 2017

6.Etappe (Sommer/Herbst 2019):

Au: Stahlbrücke Isebähnli bis Wasserwerk Au Nord, rechte Gewässerseite
Oberriet: Brücke Montlingerstrasse bis Freibad, linke Gewässerseite. Freibad bis SAK Blatten, rechte Gewässerseite
Sennwald: Schleuse Schluuch bis Rütelistrasse und Widdermoos bis Mündung Steinenbach, linke Gewässerseite. Rütelistrasse bis Widdermoos, rechte Gewässerseite.