• 29.09.2016

    Werdenberger Binnenkanal wird renaturiert

    Mit einem symbolischen Spatenstich begannen gestern offiziell die Arbeiten zur Renaturierung des Werdenberger Binnenkanals (WBK) im Abschnitt ARA Buchs bis Ochsensand. Auf einer Länge von zwei Kilometern wird das Gewässer ökologisch aufgewertet.

  • 22.07.2016

    Urs Müller wird RBK-Geschäftsführer

    Der Verwaltungsrat des Zweckverbandes Rheintaler Binnenkanal RBK hat Urs Müller, Thal, als neuen Geschäftsführer gewählt. Urs Müller wird die operative RBK-Leitung übernehmen. Roland Wälter bleibt Zweckverbands-Präsident und auch künftig strategisch leitend.

  • 18.07.2016

    binnenkanal.ch mit neuem Auftritt

    Die neue Homepage des Rheintaler Binnenkanalunternehmens zeichnet sich durch mehr Informationen und Übersicht aus. So sind beispielsweise auf der Startseite auch gleich die aktuellen Pegelstände der Messstationen in Widnau und St. Margrethen zu finden.

  • 18.03.2016

    Sediment dient der Landwirtschaft

    Am Rheintaler Binnenkanal lässt der gleichnamige Zweckverband Sediment abtragen, das jetzt im Balgacher «Engerli» zur Bodenverbesserung aufgetragen wird. Die Zusammenarbeit von Zweckverband und Ortsgemeinde klappt vorbildlich.

  • 16.02.2016

    Mehr Platz im Binnenkanal

    Diesen Monat findet die dritte und vorerst letzte Etappe der Sedimentabtragung im Rheintaler Binnenkanal statt. Im Falle eines Hochwassers soll diese Massnahme dem Wasser im Binnenkanal mehr Platz verschaffen und so ein Überlaufen des Kanals verhindern.

  • 15.04.2015

    Neue Messstation in Widnau geht online

    Der Zweckverband Rheintaler Binnenkanal hat ein Ingenieurbüro beauftragt, an der Abfluss-Messstation Postbrücke Widnau die Zuverlässigkeit der Daten zu untersuchen. Die Station wurde modernisiert und liefert die Daten nun digital.

  • 03.02.2015

    Noch mehr Platz fürs Kanalwasser

    Ab nächster Woche wird am Rheintaler Binnenkanal wieder gebaggert. Bauherrschaft und Bauleitung haben gestern über den Sediment-Abtrag an den Böschungen des Gewässers auf Widnauer und Auer Boden informiert.

  • 02.02.2015

    Auf Sohlenabsenkung verzichten

    Untersuchungen haben gezeigt, dass eine Absenkung der Sohle zur Verbesserung des Hochwasserschutzes am Rheintaler Binnenkanal gar nicht oder nur mit sehr grossem Aufwand zu realisieren ist. Deshalb der RBK-Verwaltungsrat entschieden, darauf zu verzichten.

  • 26.03.2014

    Gerüstet für den Notfall

    Der Zweckverband des Rheintaler Binnenkanals lässt ein umfassendes Notfallschutzkonzept ausarbeiten. Damit auch die Hochwasser-Erfahrungen der Einsatzkräfte berücksichtigt werden, hat für interessierte Kreise ein erster Informationsanlass stattgefunden.

  • 19.03.2014

    Weitere Bohrungen notwendig

    Das Hochwasserschutz-Vorprojekt am Rheintaler Binnenkanal sieht an gewissen Stellen auch eine Absenkung der Kanalsohle vor. Um den Aufbau des Baugrunds zu kennen, wurden Bodenproben entnommen. Das Ergebnis ist ernüchternd.